Zwergkaninchen – artgerechte Gehege bauen

by anika on 21. April 2010 · 0 comments

Zwergkaninchen Gehege

Zwergkaninchen sind beliebte Haustiere geworden und werden gerade Kindern gerne als erstes Haustier geschenkt. Leider wird den Bedürfnissen der bewegungsfreudigen Hoppler meist nur ungenügend Bedeutung beigemessen und die Tiere müssen in viel zu kleinen Käfigen leben.

Jedoch sollten Sie, wenn Sie Zwergkaninchen als Haustiere halten möchten, darauf achten, diesen auch ein artgerechtes Gehege zu bauen. Das ist gar nicht so schwer und kann sowohl in Innen- als auch in Außenhaltung ohne größeres handwerkliches Talent umgesetzt werden.

Um Zwergkaninchen artgerecht zu halten ist in Wohnungshaltung eine Grundfläche von mindestens 4 m² für zwei Tiere vonnöten, bei ganzjähriger Außenhaltung muss das Gehege mindestens 6 m² groß sein, da die Tiere im Winter ausreichend Platz benötigen, um sich warmzulaufen.

Sieht man sich im Bezug darauf die handelsüblichen Käfige und Freigehege an, dann wird deutlich, dass diese für eine artgerechte Haltung niemals ausreichend sind. Sie können jedoch hervorragend als Basis für ein größeres Gehege genutzt werden.

Artgerechtes Gehege in der Wohnung

Ein artgerechtes Wohnungsgehege kann als Basis einen handelsüblichen Kaninchenkäfig besitzen, der innerhalb eines Freigeheges mit der notwendigen Grundfläche platziert wird. Die Zaunelemente des Geheges können selbst mit Hilfe von Volierendraht oder auch mit Gitterelementen aus dem Zoofachhandel hergestellt werden. Da Zwergkaninchen sehr neugierig sind, sollten Sie das Domizil für die Tiere mit verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten interessant gestalten, damit die Tiere immer wieder etwas Neues zu entdecken haben. Ein Gehege allein ersetzt jedoch keinen Freilauf in der Wohnung. Dieser muss zusätzlich zum dauerhaften Gehege jeden Tag für einige Stunden gewährt werden.

Außengehege für Zwergkaninchen

Wie schon erwähnt, muss das Gehege bei ganzjähriger Außenhaltung eine Grundfläche von 6 m² umfassen, bei halbjähriger Außenhaltung gelten wiederum die 4 m² als Mindestmaß, wobei natürlich größer in jedem Fall besser ist. Beim Außengehege müssen Sie darauf achten, dass die Tiere eine isolierte Schutzhütte oder einen passenden Stall zur Verfügung haben. Dies ist notwendig, um Schutz gegen Kälte und schlechtes Wetter zu bieten. Des Weiteren muss das Außengehege für Zwergkaninchen von allen Seiten (auch von oben und von unten) gesichert sein, damit die Kaninchen nicht aus- und Fressfeinde, wie Marder oder Füchse, nicht einbrechen können.

Natürlich müssen bei der artgerechten Zwergkaninchenhaltung noch viele weitere Dinge beachtet werden. Daher werden Sie in zukünftigen Artikeln noch viele weitere Informationen zu diesem Thema erhalten.

Wie halten Sie Ihre Zwergkaninchen?

(Foto: © Harry Hautumn / PIXELIO)

Ähnliche Beiträge:

Haustier Ratgeber | Impressum | welche katze passt zu mir | hund stubenrein bekommen |

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: