Ratten zähmen leicht gemacht

by anika on 8. Juli 2010 · 0 comments

Ratte

Sie haben sich dafür entschieden, einigen Ratten ein Zuhause zu geben? Sehr schön, dann gilt es jetzt alles, vorzubereiten, was für die kleinen Nager notwendig ist. Richten Sie das neue Gehege in Ruhe ein und sorgen Sie dafür, dass alles fertig ist, wenn Ihre neuen Ratten ankommen. Schließlich möchte niemand gerne in eine Baustelle einziehen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihren neuen Kleintieren die Eingewöhnung im neuen Heim so leicht wie möglich machen und wie Sie Ihre Ratten zähmen können.

Am Tag der Ankunft sollten Sie Ihren neuen Haustieren Zeit geben, Ihr künftiges Domizil zu erkunden. Setzen Sie sie einfach in den vorbereiteten Käfig und lassen Sie die Tiere am ersten Tag in Ruhe. Der Transport und die vielen neuen Eindrücke bedeuten Stress für die Tiere, von dem sie sich erst langsam erholen müssen. Am nächsten Tag können Sie langsam mit dem Ratten zähmen beginnen. Sprechen Sie dazu ruhig mit den Tieren und locken Sie sie mit einem Leckerli, wie etwa einer Nuss oder etwas Magerquark, an Ihre Hand.

Manche Ratten reagieren hier sehr schnell, andere brauchen einige Tage, bis sie sich in die Nähe Ihrer Hand trauen. Wenn der erste Schritt einmal überwunden ist, werden die Tiere Ihre Hand und nach und nach auch den Rest Ihres Körpers nach und nach erkunden. Wenn die Nager zutraulich sind, können Sie langsam beginnen sie hochzunehmen.

Vorsicht: Ratten können schmerzhaft zubeißen, wenn sie Angst haben. Bedrängen Sie die Tiere daher nach Möglichkeit nicht.

Das Ratten zähmen funktioniert nicht

Bei manchen Tieren kommt es vor, dass sie trotz aller Ruhe und Geduld nicht zahm werden, sondern scheu und bissig bleiben. Dies ist kein wirklich empfehlenswerter Zustand, da Sie Ihre Ratten im Falle von Krankheiten untersuchen oder behandeln müssen. Zudem stehen Ratten, die in ständiger Angst vor dem Menschen leben, beständig unter Stress, was für die Gesundheit der Tiere nicht wirklich zuträglich ist.

In diesem Fall ist ein wenig sanfte Gewalt vonnöten. Nehmen Sie die Tiere mit einem dicken Handschuh (zum Schutz gegen Bisse) aus dem Käfig und nehmen Sie sie auf den Schoß. Lassen Sie die Tiere nicht los, auch wenn diese zappeln. Sie können sie dazu auch ein wenig in Ihren Pullover wickeln und mit Leckerchen füttern. Wenn Sie dies täglich wiederholen, verstehen Ihre Ratten irgendwann, dass von Ihnen keine Gefahr zu erwarten ist. Auch beim Auslauf ist es empfehlenswert, die Tiere immer wieder kurz hochzunehmen und wieder auf den Boden zu lassen.

Wie haben Sie Ihre Ratten gezähmt?

(Bild: ich, pixelio.de)

Ähnliche Beiträge:

Ratten – Vorurteile sollten nicht abschrecken | Ratten – Einzelhaltung ist nicht empfehlenswert | Chinchillas – Einzug nach Plan im neuen Heim | Hamster – Eingewöhnung im neuen Heim | Chinchillas kaufen – was beachten? |

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: