Mäusekäfig selber bauen und tiergerechtes Leben ermöglichen

by anika on 16. Juli 2010 · 0 comments

Maus am Seil

Farbmäuse mit ihren süßen Knopfaugen sind so richtig niedlich. Jedoch sind die Tiere nicht nur süß, sondern auch und vor allem Lebewesen, die so artnah, wie in der Heimtierhaltung möglich, gehalten werden wollen. Um dies zu bewerkstelligen braucht es erst einmal eine mäusegerechte Unterkunft, da dies der Ort sein wird, an dem Ihre Nager den größten Teil ihres Lebens verbringen werden.

In diesem Artikel erfahren Sie zwar nicht wie Sie einen Mäusekäfig selber bauen, jedoch was Sie dabei alles beachten müssen und welche Bauweise geeignet ist.

Grundfläche des zukünftigen Mäuseheims

Ihr neuer Mäusekäfig sollte eine Mindestgrundfläche von 100 cm x 50 cm x 80 cm (Länge x Breite x Höhe) aufweisen, wobei 1 m² weit tiergerechter ist. In die Höhe können Sie grundsätzlich soweit gehen, wie sie möchten. Achten Sie jedoch bitte darauf, dass alle 30 Zentimeter eine Ebene eingebaut werden muss. Dadurch verhindern Sie zum einen, dass die Mäuse bei einem etwaigen Absturz tief fallen und zum anderen erhöhen Sie die Grundfläche um ein Vielfaches. Das ist sehr wichtig, da sich die Mäuse auch einmal aus dem Weg gehen möchten. Der Gitterabstand darf maximal 0,8 Zentimeter betragen. Hier sollte Volierendraht verwendet werden. Fliegengitter und ähnliche Materialien halten dem Nagetrieb der Farbmäuse nicht lange stand. Wenn Sie den Mäusekäfig selber bauen und auf einen Mäusetisch zurückgreifen, kann auf das Gitter auch verzichtet werden.

Empfehlenswerte Formen der Mäusehaltung:

Mäusekäfig selber bauen

Wenn Sie handwerklich etwas geschickt sind oder Freunde, Verwandte und Bekannte haben, die gerne basteln, können Sie Ihr zukünftiges Mäusedomizil ganz leicht im Eigenbau erstellen. Die Vorteile für ein Domizil mit Gitter liegen auf der Hand. Durch die Gitter können Einrichtungsgegenstände, Trinkflasche und Etagen problemlos befestigt werden, die Mäuse sind sicher untergebracht und es erfolgt ein guter Luft- und Wärmeaustausch. Die im Handel erhältlichen Mäusekäfige sind für eine artnahe Haltung leider nicht geeignet, da viel zu klein.

Mäuseburg auf dem Tisch

Einen wunderbaren, dekorativen Blickfang kann eine selbst gebaute Mäuseburg auf dem Tisch darstellen. Hier arbeitet man ohne Gitter, wobei bei der Ausgestaltung der Mäuseburg der Fantasie kaum Grenzen gesetzt sind. Natürlich sollten Sie sich hierbei auch nach den Bedürfnissen der Kleintiere richten und nicht nur nach Ihrem Geschmack. Mäuseburgen sind leicht zu reinigen und können günstig hergestellt werden. Jedoch kann es vorkommen, dass Mäuse vom Tisch fallen. Wenn sich Hunde, Katzen oder Frettchen im Haushalt befinden, ist von dieser Art der Mäusehaltung abzuraten, da die Tiere sonst schnell als potenzielle Beute enden können.

Nicht empfehlenswert ist die Haltung in Plastikkäfigen, Aquarien und Terrarien. Außenhaltung der Tiere ist nicht möglich.

Möchten Sie auch einen Mäusekäfig selber bauen?

(Bild: J. F. Hofschlaeger, pixelio.de)

Ähnliche Beiträge:

Zwergkaninchen – artgerechte Gehege bauen | Farbmäuse – Einrichtungsgegenstände aus Plastik meiden | Zuhause gesucht – Tiger(in) sucht Heim fürs Leben | Farbmäuse artgerecht halten | Chinchillas – artgerechte Gehege bauen |

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: