Mongolische Rennmäuse – Ernährung gesund und artgerecht gestalten

by anika on 5. Juli 2010 · 0 comments

Mongolische Rennmaus

Mongolische Rennmäuse kommen ursprünglich aus eher kargen Gegenden und benötigen daher auch ein entsprechend zusammengesetztes Futter. Schließlich ernähren sich die kleinen Nager in freier Wildbahn vor allem von trockenen Gräsern, Samen von Gräsern und Kräutern, den Wurzeln unterschiedlicher Steppenpflanzen und so hin und wieder auch von Insekten. Sieht man sich dagegen das im Handel angebotene Rennmausfutter an, wird deutlich, dass dieses mit der gesunden Ernährung mongolischer Ernährung durch seinen hohen Fettgehalt und unnötige Inhaltsstoffe nur sehr wenig zu tun hat.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie das Futter Ihrer mongolischen Rennmäuse gesund und ausgewogen gestalten können.

Mongolische Rennmäuse – Ernährung vor allem mit Grundfutter

Das Grundfutter stellt den Hauptbestandteil der gesunden Rennmausernährung dar und sollte größtenteils aus Hirse- und Glanzsaaten, aber auch Grassamen bestehen. Sehr gut geeignet ist hier Futter für Exoten oder auch Kanarienvögel. Bei beidem sollten Sie jedoch die Inhaltsstoffe genau studieren, um Futter mit ungesunden Stoffen zu vermeiden. Keimfutter eignet sich sehr gut als Ergänzung zum Grundfutter und sorgt dafür, dass Ihre mongolischen Rennmäuse gesund und vitaminreich ernährt werden.

Mongolische Rennmäuse – Ernährung mit Frischfutter

Frischfutter ist eine Bereicherung auf dem Speiseplan Ihrer Rennmäuse und sollte täglich gereicht werden. Hier eignen sich ungiftige Kräuter und Karottengrün, aber auch Gemüse. Wurzelgemüse kommt der natürlichen Ernährung der Tiere dabei am nächsten und kann häufig gereicht werden. Obst wird von den Rennmäusen in der Regel sehr geschätzt. Dieses sollten Sie wegen des hohen Fruchtzuckergehalts jedoch nicht zu häufig füttern. Achten Sie auch darauf, Ihre mongolischen Rennmäuse schon als Jungtiere an frisches Futter zu gewöhnen, da es bei älteren Tieren Probleme mit der Umstellung geben kann.

Tierisches Eiweiß für die Mongolen

Da mongolische Rennmäuse in freier Wildbahn, wie schon erwähnt, auch Insekten verspeisen, ist tierisches Eiweiß einmal pro Woche ein gute Möglichkeit, um den Speiseplan der Nager zu bereichern. Hier eignen sich vor allem Mehlwürmer, Heuschrecken und Grillen. Selten kann auch einmal ein Löffel Naturjoghurt gegeben werden.

Wie ernähren Sie Ihre Rennmäuse?

(Bild: Gerbilese von kruemi unter der CC.)

Ähnliche Beiträge:

Mongolische Wüstenrennmäuse – Gehegegröße und Besatzdichte | Degu – Ernährung muss gesund und ausgewogen sein | Meerschweinchen – Gehege artgerecht gestalten | Rennmaus – Arten erkennen und unterscheiden | Frettchen artgerecht ernähren |

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: