Kaninchen und andere Tiere

by anika on 7. Oktober 2010 · 0 comments

Kaninchen und Katze

Viele Kaninchenhalter besitzen nicht nur Kaninchen, sondern auch noch andere Tiere, weshalb sich häufig die Frage nach der Vergesellschaftung der Haustiere untereinander stellt. Grundsätzlich müssen Kaninchen jedoch immer zusammen mit mindestens einem Artgenossen gehalten werden, da diesen ein Vertreter einer anderen Tierart niemals ersetzen kann.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie beim Zusammenleben von Kaninchen mit anderen Tieren im Haushalt beachten müssen.

Kaninchen und Meerschweinchen

Die Vergesellschaftung von Kaninchen und Meerschweinchen wird leider immer noch häufig propagiert. Man muss jedoch ganz deutlich sagen, dass diese immer nur eine Notgemeinschaft darstellt, mit der die Tiere nicht glücklich sein werden. Dies liegt zum einen daran, dass die Tiere ganz unterschiedliche Sprachen sprechen und verschiedene Verhaltensweisen zeigen. So ist Putzen und Kuscheln für Kaninchen ein Zeigen von Zuneigung, während Meerschweinchen sich nur aneinanderkuscheln, wenn sie jung sind oder Angst haben. Gegenseitiges Putzen kommt bei Meerschweinchen nur sehr selten vor.

Durch Missverständnisse und Bedrängen der größeren und dominanteren Kaninchen kann es dann zu massiven Übergriffen zwischen den Tieren kommen, die nicht selten mit Verletzungen einhergehen. Meist ist hier das Meerschweinchen der Leidtragende. Darüber hinaus unterscheiden sich die Nahrungsansprüche der beiden Tierarten massiv, eine Einzelfütterung ist aber im gemeinsamen Gehege kaum durchführbar. Daher muss von dieser Art der Vergesellschaftung dringend abgeraten werden.

Kaninchen und Katzen

Katzen spielen von Natur aus gerne und können Kaninchen erschrecken oder auch verletzen. Gerade bei Zwergkaninchen kann es auch vorkommen, dass die Katze die Kaninchen als Beute ansieht und erlegt. Sorgen Sie daher dafür, dass Ihre Katze niemals unbeaufsichtigt ist, wenn die Kaninchen Auslauf haben.

Kaninchen und Hunde

Es gibt Hunde, die sich mit Kaninchen verstehen. Dennoch sollten Sie Hund und Kaninchen niemals unbeaufsichtigt lassen. Achten Sie darauf, dass Ihr Vierbeiner Ihre Kaninchen nicht durch Bellen oder Toben erschreckt bzw. sie sogar angreift. In diesem Fällen ist es besser, wenn sich Kaninchen und Hund nicht zusammen in einem Raum aufhalten, um den Hopplern unnötigen Stress zu ersparen.

Kaninchen und andere Kleintiere/Vögel

In den meisten Fällen ist es kein Problem verschiedene Kleintiere oder auch Vögel im selben Raum, aber nicht im selben Gehege, zu halten. Achten Sie dabei jedoch auf Tag- und Nachtaktivität der Tiere. Gemeinsamen Auslauf sollten Sie niemals unbeaufsichtigt gewähren, da es dabei schnell zu unliebsamen Zwischenfällen kommen kann. Häufig ist es von Vorteil, wenn kein gemeinsamer Auslauf gewährt wird.

Mit welchen Tieren halten Sie Ihre Kaninchen?

(Bild: (c) Klaus Steves / pixelio.de)

Ähnliche Beiträge:

Kaninchen: Vergesellschaftung – Tipps und Tricks | Faszination Lemminge – Infos über die interessanten Tiere | Zwergkaninchen vergesellschaften – welche Konstellationen passen | Meerschweinchen – perfekte Haustiere für Kinder? | Meerschweinchen – Ernährung gesund und ausgewogen gestalten |

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: