Faszination Lemminge – Infos über die interessanten Tiere

by anika on 10. Juni 2010 · 0 comments

lemminge

„Wie die Lemminge…“ ist eine Redewendung, die gerne benutzt wird, um Gruppenzwang darzustellen. Sagt man doch, Lemminge würden in riesigen Gruppen wandern und dann gemeinschaftlich Selbstmord begehen.

Dass diese Ansicht ins Reich der Mythen und Legenden gehört, wissen wahrscheinlich mittlerweile die meisten, dass man die possierlichen Kleintiere auch als Haustiere halten kann nur eher wenige, weshalb man Lemminge durchaus als Exoten bezeichnen kann.

In diesem Artikel finden Sie einige erste Informationen über die Tiere selbst und deren Haltung.

Die Lemminge gehören zu den Wühlmäusen und treten in vielen verschiedenen Arten auf. In der Heimtierhaltung findet man vor allem den Grauen Steppenlemming (Lagurus lagurus), der in der Ukraine, im Norden Kasachstans, aber auch in der Westmongolei und Nordwestchina beheimatet ist. Die geselligen Tiere sind vor allem nachtaktiv und relativ einfach zu halten.

Was muss bei der Haltung von Lemmingen beachtet werden?

Steppenlemminge graben gerne und benötigen daher ein Domizil, in dem sie diesem Bedürfnis nachgehen können. Hier eignet sich am besten ein Aquarium, das bei vier Tieren ein Mindestmaß von 100×50 Zentimetern aufweisen sollte. Bei 6 Tieren sind min. 120 x 50 Zentimeter Grundfläche Pflicht. Beide Maße sind jedoch als absolutes Mindestmaß zu betrachten, dass Sie gerne überschreiten können.

Die Einstreu kann aus einfachem Kleintierstreu bestehen, das mit Heu oder Stroh gemischt werden sollte. Vorteilhaft ist es etwa 20 bis 25 Zentimeter hoch einzustreuen, damit Lemminge auch ausreichend Raum zum Graben erhalten.

Ein Unterschlupf, Steine, Wurzeln und dicke Äste machen die Einrichtung perfekt.

Allgemeines zur Ernährung

In freier Wildbahn ernähren sich Steppenlemminge vorwiegend von grünen Pflanzenteilen, Moos, Wurzeln und Grassamen. Ähnlich sollte auch die Nahrung in der Heimtierhaltung aufgebaut sein. Empfehlenswert ist hier ein Grünfutteranteil von 60 bis 70 Prozent. Der Zuckergehalt im Futter sollte möglichst gering sein. Hin und wieder tierisches Eiweiß bereichert den Speiseplan und kann zum Beispiel in Form von Mehlwürmern gereicht werden.

Für die Anschaffung von Steppenlemmingen und deren artgerechte Haltung sind diese Informationen nicht ausreichend. Weitere Informationen finden Sie in folgenden Artikeln oder können auch bei vielen Züchtern eingeholt werden.

Sind Lemminge die passenden Haustiere für Sie?

(Bild: Lemming von jar0d unter der CC.)

Ähnliche Beiträge:

Afrikanische Weißbauchigel – Haltung nur selten tiergerecht | Frettchen – artgerechte Haltung sollte selbstverständlich sein | Skinke im Terrarium – das ist bei der Haltung zu beachten | Ratten – Einzelhaltung ist nicht empfehlenswert | Zwergkaninchen – artgerechte Gehege bauen |

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: